Montag, 11. Juni 2012

Bento Nr. #21: Little Black Kitty [Mit Tutorial!]

heute habe ich ein Bento mit einer kleinen schwarzen Katze gemacht und weil meine Kamera gerade frisch geladen und ich voller Tatendrang war, habe ich euch ein kleines, hoffentlich verständliches Tutorial dazu erstellt (hilfe jetzt seht ihr meine seltsamen, krüppeligen Kinderhände XD)



Ihr Braucht:
  • Reis (klebrig)
  • Nori
  • Hellen Käse oder Surimi
  • Wurst (Wiener in dünnen Scheiben, Schinken, Lyoner)
  • Reisessig
  • Strohhalme in verschiedenen stärken (Am besten einen Bubble Tee Strohhalm und einen von so einem Tetrapack zum mitnehmen)
  • Papier
  • Einen Drucker
  • Eine Schere
  • Gemüse oder Fleisch das ihr gerne in euer bento tun wollt (darf nicht zu groß sein)
  • Frischhaltefolie
















Als erstes druckt ihr euch die PDF Vorlage aus, schneidet sie aus und übertragt sie auf das Nori (das Ohr müsst ihr zwei mal ausschneiden). Ich klemme die Schablonen immer mit Büroklammern an das Nori und schneide dann einfach drum herum.

Außerdem schneidet ihr einfach noch gerade inen Streifen von dem Noriblatt ab (so ca. 5cm breit) So jetzt sollte das so aussehen

Jetzt scheidet ihr ein min. DinA4 großes Stück von der Frischhaltefolie ab und setzt dort eine "Hand voll" Reis hinein.

Anschließend Quetscht ihr das ganze zu einer Kugel zusammen...

Und formt aus dieser ein Rechteck.
 

So nun klappt ihr die Frischhaltefolie wieder auf und legt das Noristück für den Kopf auf den Reisball.

Jetzt wedet ihr das ganze so dass, das Noristück auf der Folie liegt...

Und schlagt die Frischaltefolie wieder über dem Reisball zusammen.

Das Nori drückt ihr jetzt etwas an. Das sieht dann so aus...

Jetzt nehmt ihr den Noristreifen den ihr vorher geschnitten habt und legt ihn um die äußeren kannten des Reisballs. Passt auf das sich das Nori überall gut überschneidet ansonsten bilden sich nachher undichte stellen an denen man den Reis sieht.

Jetzt quetscht ihr das ganze mit der Frischhaltefolie nochmal anständig zusammen. Wenn sich das Nori nicht an allen Stellen schön an den Reis schmiegt gebt etwas Reisessig in die Folie (ACHTUNG! nicht zu viel sonst wird alles zu weich) damit sollte genug Feuchtigkeit da sein um das Nori schön zu verformen.

So sollte das dann aussehen...

Wenn hinten noch reis zu sehen inst ist das nicht weiter schlimm...liegt ja unten und wenn ihr auch so geizig mit dem Nori seid wie ich muss das ja auch echt nur da sein wo mans auch sieht XD

So sieht das dann aus...

Jetzt nehmt ihr eine kleinere menge Reis...

...und formt daraus einen Kegel für das Ohr

Jetzt legt ihr den Kegel so wie abgebildet auf das Nori (direkt an der Schnittkante) und rollt dieses um ihn herum.

Das ganze Quetscht ihr dann wieder mit Frischaltefolie zusammen... das sieht dann so aus...

Jetzt schneidet ihr den überschüssigen Reis mit einem Messer ab. Das messer befeuchtet ihr vorher am besten mit Wasser dann rutscht es besser durch den Reis und bleibt nicht kleben.

Jetzt steckt ihr ein Stück ungekochten Spagetti in den Kegel...

Und steckt ihn an dem rechteckigen Reisbällchen fest.

Jetzt wiederholt ihr das ganze und schon habt ihr einen Katzenkopf! Wenn die Ohren nicht schön abschließen könnt ihr immer mit kleinen Noristücken nachbessern. Einfach mit ein bisschen Reisessig andrücken ;)

Für den Körper geht ihr im grunde gleich vor wie beim Kopf.

Am ende drückt ihr den oberen Teil ein bisschen ein.

So gucken ob der Körper schön abschließt...ansonsten nachbessern bis es passt. PASST!

Jetzt noch den Arm: dazu formt ihr eine kleine Reis-Wurst...

Und umwickelt diese mit einem Nori-Streifen...

So sieht das dann aus...

So jetzt könnt ihr das ganze schonmal in die Bentobox legen :D

Als nächstes nehmt ihr euch den Käse oder das Surimi und stanzt mit dem dicken Strohhalm einen Kreis aus.

So:

Jetzt stanzt ihr nochmal leicht versetzt so das ein halbmond entsteht. Das ganze wiederholt ihr noch einmal mit dem Dicken und anschließend mit dem dünnen Strohhalm.

Schon hat eure Katze zwei Augen und einen Mund...

So jetzt könnt ihr noch zwei Kreise aus wurst ausstechen und mit Spaghetti fixieren schon hat sie süße Bäckchen :)

So jetzt könnt ihr den Rest der Box mit allerlei Gemüse oder Fleisch befüllen hauptsache schön bunt und es schmeckt euch :) Achtet darauf keine Lücken zu lassen alles muss schön voll sein. ich nehme als Lückenfüller immer gerne Brokkoli weil man den irgendwie überall dazwischenquetschen kann und schön grün ist er auch (nur nicht zu lange kochen dann is er nich mehr grün und quetschen lässt er sich dann auch nicht mehr gut...ganz zu schweigen davon das labberiges Gemüse auch ünerhaupt nicht schmeckt) XD
Den Salat stecke ich immer erst als letztes an die seiten. dazu schiebe ich ihn mit einem Messer vorsichtig zwischen Boxenrand und Befüllung. Ich weis aber das viele ihn auch ganz am Anfang in die Box stecken und das scheint auch gut zu funktionieren :)

Ich steche immer kleine Möhrenblumen aus (die Austecher hab ich aus dem Bastelladen (gibts beim Fimo ;) )

Aus Radischen kann man superschnell kleine Blumen machen.

Einfach unten den Strung und oben den Dözel wegschneiden, dann mit zwei schrägen schnitten eine kleine "Melone" herausschneiden das ganze wiederholen so das ein kreuz entsteht.

Fertig!


Liebe Grüße und Itadakimasu!
Eure Blackii
 O(≧▽≦)O

P.s. Wenn es jemand ausprobiert würd ich mich sehr über den Link zu einem Foto freuen :3

Kommentare:

  1. Das Kätzchen sieht ja einfach super aus und tolles Tutorial. LG

    AntwortenLöschen
  2. Ach was süß :) Mensch du musst ja ne Menge Zeit haben XD

    AntwortenLöschen
  3. oh man viel zu aufwendig aber se´hr sehr süß

    AntwortenLöschen
  4. Es ist garnicht so zeitaufwendig wie ihr denkt wenn alles schon vorbereitet ist geht es eigentlich ratz fatz...finde zumindest ich XD

    AntwortenLöschen
  5. Wow, Du hast Dir aber viel Mühe gegeben mit der Anleitung. Das Kätzchen ist aehr niedlich.

    AntwortenLöschen